Die Stadt der Waren

 

Nuova certificazione Controllo Accessi

L’Interporto Quadrante Europa di Verona si impegna quotidianamente per il controllo degli accessi all’intera infrastruttura, degli edifici e del personale: sistemi e procedure di monitoraggio all’avanguardia e costantemente aggiornati permettono alle aziende che operano al suo interno di gestire la propria attività con alti standard di efficienza e sicurezza interna.

 

Controllo accessi

 

Il Centro Spedizionieri si estende su una superficie interamente recintata, con 1 varco di accesso equipaggiato con tecnologia TELEPASS, un sistema automatico di videosorveglianza e di autorizzazione all’accesso, che controlla i veicoli in entrata e in uscita. Il sistema permette inoltre alle aziende di controllare e autorizzare i propri veicoli in entrata e in uscita.

 

controllo accessi QE

 

Il varco di accesso, caratterizzato da 6 corsie (3 in ingresso/ 3 in uscita) con 20 telecamere, permette di migliorare la mobilità in ingresso e in uscita e l’accessibilità a tutti i magazzini e ai servizi dell’infrastruttura.

Un sistema di sorveglianza operativo h24 e un circuito di oltre 100 telecamere collocate in punti strategici dell’interporto accrescono ulteriormente il livello di sicurezza interna.

Un varco apposito per l’ingresso dei mezzi di soccorso completa poi la sicurezza dei dipendenti che quotidianamente lavorano presso le aziende dell’Interporto.

 

L'Interporto Quadrante Europa di Verona gestisce i propri processi in conformità allo Standard internazionale IEC 60839-11-1:2013 (Alarm and electronic security systems).

Interporto Quadrante Europa

An der Kreuzung den Autobahnen des Brenners (Richtung Nord-Süd) und Venedigs (Richtung West-Ost), sowie am Schnittpunkt der entsprechenden Eisenbahnlinien gelegen, erstreckt sich der Interporto Quadrante Europa über eine Fläche von 2.500.000 qm, mit einer vorgesehenen Erweiterung bis zu 4,2 Millionen Quadratmetern.

Dieses Infrastruktursystem, vom Consorzio ZAI mit einem von der Region Venetien genehmigten detaillierten Plan verwaltet und entwickelt, ist direkt mit dem Flughafen Verona-Villafranca  verbunden.

Weiterlesen...

Verkehrsdaten

Schienengüterverkehr 2016

(Bestimmungsort Ausland)

KOMBINIERTER VERKHER  2016
INTERMODALE ZÜGE
13.452
UTI 402.215
TEU 719.965*
TONNEN 7.881.120**
ANDERER SCHIENENGÜTERVERKEHR  2016
Herkömmlich (TONNEN) 18.976°
Neue Autos (TONNEN) 283.842°°
Züge insgesamt 2.742
SCHIENENGÜTERVERKEHR 2016
Züge insgesamt (N°) 16.194

Weiterlesen...

Zollbehörde

Die Zollbehörde in Verona befindet sich auf einer Fläche von 15.000 qm mit Bereichen für den Import und den Export mit Lade- und Entladerampe.

Es handelt sich um einen erstklassigen Zollbezirk mit funktionaler Spezialisierung in endgültigem und vorübergehendem Import/Export, Neuausfuhr von Exemplaren der Fauna und Flora, die in der Washington-Konvention enthalten sind. In der Zollbehörde gibt es auch einen phytopathologischen Dienst.

Zollbehörde
Tel. (+39) 045 86.24.311

Eisenbahnbereich

Der Eisenbahnbereich von circa 310.000 qm ist direct mit der Brenner-Eisenbahnlinie verbunden und umfasst folgende Einrichtungen:

- TERMINAL (Module I und II) / QUADRANTE EUROPA TERMINAL GATE (Modul III)
- INTERTERMINAL
- BAHNHOF QUADRANTE EUROPA
INTERNER ANSCHLUSS

Weiterlesen...

Lkw-Parkplatz


Weiterlesen...

Stadtpark

Der Stadtpark des Interporto Quadrante Europa erstreckt sich über 70.000 Quadratmeter und war ursprünglich ein alter Steinbruch, der seit circa 20 Jahren nicht mehr benutzt wird, mit einem See von 6.000 Quadratmetern.
Mit der in den nächsten Jahren geplanten Erweiterung wird er eine Fläche von 100.000 Quadratmetern einnehmen. Es handelt sich um einen Bereich, der vom Consorzio ZAI saniert wurde, um daraus einen Park für die Stadt, die Sportvereine und insbesondere die Bürger des 4. Stadtbezirks zu machen.

Weiterlesen...